Die alte Hauptstadt Polens – Krakau

An der schönen Weichsel gelegen, im südlichen Polen, liegt die Stadt
Krakau. Früher einmal Hauptstadt, heute zweit größte Stadt Polens und von
vielen immer noch als die „heimliche Hauptstadt“ bekannt. Seit dem
Jahre 1596 ist die nur 250 Kilometer entfernte Stadt Warschau die
Landeshauptstadt Polens.

In der Neuzeit ist die Stadt Krakau weitestgehend von Kriegszerstörungen
verschont geblieben, so ist die Stadt heute geprägt von einem historischen
Stadtbild. Zahlreiche Bauwerke aus der Renaissance, des Barock und der
späteren Gothik Epoche sind heute noch gänzlich und im original Zustand
erhalten und prägen das Stadtbild nachhaltig.

Die bekanntesten Bauwerke vergangener Tage sind heute
Publikumsmagneten der Stadt. So auch das Königsschloss, das auf dem
Wawel Hügel gelegen ist, direkt unterhalb des Weichsel. Es ist ganz nach
dem Stil der Renaissance im 16 Jahrhundert von Kasimir dem Großen erbaut
worden und liegt direkt oberhalb der Weichsel. Vom Königsschloss ersichtbar
ist der mittelalterlichen Markplatz der Stadt, des sogenannten „Rynek
Glówny“ am Ende des Königsweges. Der Königsweg ist einer der
bekanntesten Touristen Wege der Stadt. Er führt einmal durch die gesamte
Altstadt bis hin zum Florianstor, das letzte erhaltene Stadttor Krakaus. Auf
dem noch gänzlich erhaltenem Marktplatz Krakaus erstrecken sich die
berühmten Tuchhallen Krakaus, sowie der Rathausturm und das
pharmazeutische Museum. Neben rund 100 Kirchen und Klöstern der Stadt
Krakau, steht dem jüdischen Viertel und der Altstadt besondere historische
Bedeutung zu. Touristische Pfade können genutzt werden um die Stadt
ausgiebig zu erkunden. Zahlreiche Kellerkneipen und das bunte
Abendprogramme in Theatern, Kabaretts und Kinos lassen die Stadt Nachts
aufleben. Rund 7 Millionen Touristen entdecken jedes Jahr die Stadt Krakau
für sich.

Neben der historisch geprägten Stadt, bietet Krakau auch eine ganz andere
Fassette. Die Stadt Krakau ist eine grüne Oase. Sie ist umgeben von einer
viel Zahl von Parklandschaften und Naturschutzgebieten. Und auch die Stadt
selbst hat eine reiche Anzahl von Parks und Grünlandschaften. Rund 1 % der
gesamten Stadtfläche ist Grünfläche oder steht gar unter Naturschutz.

Krakau ist mit seinen bunten und vielfältigen Fassetten eine der beliebtesten
Städte Polens. Insbesondere die alte Wissenschaftskultur der Stadt, mit Sitz
der zweitältesten Universität Europas lockt immer mehr jüngere Menschen in
die Stadt. Krakau ist seit Jahrhunderten eines der wichtigsten
Bildungszentren des Landes. Rund 150.000 Studenten zählt die Stadt.

So hat Krakau eine junge und gut ausgebildete Bevölkerung.
Das durchschnittliche Alter der Einwohner liegt grade mal bei 45 Jahren.
Krakau gehört heute zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Städten Polens.